TERMINE

Pfadiwandertag
21.6.2020 Waldrandsiedlung
Lager 2020
Wichtel: 6.7. - 10.7.2020
Wölflinge: 19.7. - 23.7.2020
WiWö WaRaSi: 10.8. - 14.8.2020
GuSp, CaEx: 1.8. - 8.8.2020





×


LOGBUCH 2015

3 Wochen Pfadfinderlager

In drei Gruppen zog es die Zwettler Pfadis heuer zu den traditionellen Pfadfinderlagern. Den Beginn machten die Wichtel und Wölfinge (Kinder von 7-10) aus Zwettl. Sie zog es nach Langenlois ins dortige Pfadfinderheim. Die Höhepunkte waren die Geisternacht, die von den älteren Kindern gestaltet wurde und der Lagerüberfall bei dem es gelang die Fahne erfolgreich zu verteidigen.

  
Die Wichtel und Wölfinge der Waldrandsiedlung fuhren nach Heinreichs bei Vitis. Unter dem Motto "Willkommen im Land der Kunterbunten" mussten die Kinder verschiedene Aufgaben bewältigen. Der Höhepunkt war der Tagesausflug nach Heidenreichstein. Dort stand ein Besuch der Käsewelt und der Wasserburg am Programm.
Bei beiden Lagern fuhren Praktikantinnen mit, die sich von den Pfadfindern völlig begeistert zeigten.

  
Den Abschluss der Lagerreigen bildete das Zeltlager im Wendelgraben. Die Höhepunkte waren dabei der Lagerüberfall und der spartenübergreifende Tag. Dabei wurden 5 Gruppen gebildet, die aus allen Altergruppen bestanden. Diese Gruppen mussten gegeneinander in verschiedenen Bewerben antreten. Zu gewinnen gab es ein Galadinner.
Die großen Pfadfinder bauten einen wasserbetriebenen Grill für ein Spanferkel. Dieses wurde am letzten Tag zum Abendessen verzehrt.

 
Trotz der hohen Temperaturen arbeiteten die Kinder auf allen Lagern an ihrer Karriere und legten zahlreiche Erprobungen ab. Deshalb wurden auch zahlreiche Auszeichnungen vergeben.
Wegen der hohen Temperaturen  gab es regelmäßig Abkühlung in den Bädern.
Die Pfadfinderlager bilden traditionell den Abschluss des Arbeitsjahres für Kinder und Führungsteam. Beim Lagerfeuer wurden zahlreiche Pläne für das neue Arbeitsjahr geschmiedet.



Spannende Bewerbe fesselten 150 Kinder

Zwettler Wanderfalken wurden Erste !
"Am lustigsten waren die Stationen Zielspritzen und Traktorfahren" waren sich fast alle Kinder nach einem ereignisreichen Tag ziemlich einig. Die Wettkämpfe der 7-10 jährigen begeisterten 150 Kinder aus dem ganzen Waldviertel. Bei den einzelnen Aufgaben standen verschiedene Berufe im Mittelpunkt. Bei der Polizeistation mussten Geheimschriften entziffert werden, beim Baumeister galt es mit Bauklötzen einen Turm höher zu bauen, bei der Sportstation waren Schlapfen möglichst weit zu schleudern. Über 50 Helfer und Helferinnen sorgten für die ordentliche Durchführung der des Bewerbes. Nach dem Absolvieren aller 15 Stationen stand um 16 Uhr der Sieger fest. Mit 139 von 195 möglichen Punkten gewannen die Wanderfalken aus Zwettl den Bewerb.                                                                                                                                           Gesamtwertung pdf
  

Die Sieger


PWK in Horn 2015

Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die Zwettler Pfadis beim Waldviertelwettkampf in Horn. Bei den einzelnen Stationen galt es pfadfinderische Aufgaben wie Knoten und Bünde, Morsen, Erste Hilfe, Karte und Kompass  zu erfüllen. Außerdem warteten einige Geschicklichkeitsbewerbe auf die Kinder.
Interessant war die multikulturelle Religionsstation. Dabei mussten die Kinder verschiedene Begriffe, Symbole und Gegenstände den 5 Weltreligionen zuordnen.
Beim Abschluss wurde auch eine spirituelle Einheit mit einem evangelischen und katholischen Priester sowie einem islamischen Imman abgehalten.
Die Patrullen aus Zwettl erreichten den 6., 13., und 20. Platz. 

Gesamtwertung pdf
  

Die Zwettler Pfadis