TERMINE

PWK
26.4.2020 in Gars am Kamp
Lager 2020
Wichtel: 6.7. - 10.7.2020
Wölflinge: 19.7. - 23.7.2020
WiWö WaRaSi: 10.8. - 14.8.2020
GuSp, CaEx: 1.8. - 8.8.2020





×


LOGBUCH 2016/2017

Pfadis auf Sommerlager

Die Wichtel und Wölflinge der Pfadfindergruppe Stift Zwettl verbrachten den heurigen Sommerlager in Eggenburg. Unter dem Motto „Die falsch tickende Uhr im Wunderland“ erlebten die Kinder fünf lustige und spannende Tage.
m Wunderland angekommen mussten sie den Einwohnern helfen die große Uhr der Zeit zu reparieren.
Bei der Lagerolympiade konnten die Kinder viele Ersatzeile für die Uhr sammeln.
Ein Besuch im Freibad in Eggenburg durfte auch nicht fehlen Bei der Nachtwächterführung lernten wir die Stadt und das mittelalterliche Leben von Eggenburg kennen.
Heuer erreichte wieder seit langem ein Wölfling, Strohmayer Stephan, eine hohe Auszeichnung der Pfadfinder: den „Springenden Wolf“.
 

1 Reihe: Hofmann Doris, Wagesreiter Regina, Bruckner Pascal, Bruckner Reinhold, Brandstetter Jürgen, Amon Laura, Hechtl Alexandra
2 Reihe: Opitz Paulina, Strohmayer Sophie, Koppensteiner Roman, Böhm Viktoria, Kittinger Jasmin, Strohmayer Stephan, Steger Yvonne, Wallner Emma, Bittermann Fabian, Wallner Georg, Zellhofer Michael, Bruckner Lukas, Zellhofer Thomas


 

Spurensuche nach Indianern - Pfadfinderlager in Reibers

11 Wölflinge aus Zwettl verbrachten, mit Ihren Leitern, das Sommerlager von 16. - 20. Juli in Reibers. Wo sie sich auf die Spuren von Indianern machten. Neben dem Bau von Pfeil und Bogen, T-Shirt bedrucken und Kopfschmuck basteln, erkundigten die Wölflinge auch Reibers.
Am letzten Abend gab es für alle Jungs, Lagerabzeíchen, die Geisternacht und Abschießen von Leuchtpfeilen.
Christoph Schierhuber und Jonas Weinberger erhielten den 1. Stern. Michael Jestl den 2. Stern und auch den Springenden Wolf - die höchste Auszeichnung
der Wölflinge.



Sommerlager der Wichtel Zwettl

Die Wichtel der Pfadfindergruppe Zwettl verbrachten ihr Sommerlager von 1. - 5. Juli 2017 in Kienau/Nähe Lichtenau OÖ. Bei wunderschönem Lagerwetter konnte die 11 Mädchen fünf erlebnisreiche Tage im Naturhof Berger verbringen.
Auf dem Programm standen für die Wichtel basteln, T-Shirt batiken, Spiele, eine Schnitzeljagd durch Haus und die nähere Umgebung sowie eine Wanderung zum Tannermoor.
Außerdem konnten die Mädchen Erprobungen erledigen und so den ersten, zweiten Stern oder gar das „Tanzende Wichtel“ erreichen.
Höhepunkte waren jedoch die Geisternacht, bei der die Zwettler Wichtel dem berüchtigten „Fuchtlmandl“ aus dem Tannermoor begegneten und ihre von ihm geraubten Lagerabzeichen wieder zurückbekamen.
 

Die Zwettler Wichtel in ihren selbstgebatikten T-Shirts:
Sophie Pauer, Franziska Eschelmüller, Julia Brocks, Klara Hofmann, Kerstin Bolomsky, Klara Prinz, Elisa Löschenbrand, Simone Bachtrog, Sara Lugauer, Katharina Neugschwandtner, mit den Leiterinnen Silke Bachtrog, Laura Hennebichler und Sonja Hofmann



Endlich wieder ein (kleinerer) Pfadi-Flohmarkt!

2017 bieten die Zwettler Pfadfinder Geschirr, Spielzeug und Bücher im Hamerlingsaal (Gasthof Schierhuber) an.
Aus organisatorischen Gründen kann 2017 in den Versteigerungshallen kein Flohmarkt stattfinden.

Deshalb veranstaltet die Pfadfindergruppe Zwettl in der Zeit von 7. – 9. Oktober 2017 einen Geschirr- Spielzeug und Bücherflohmarkt im Hamerlingsaal in Zwettl.

Die Pfadfinder ersuchen bereits jetzt, passende Gegenstände zu sammeln, wie in letzten Jahren werden die Warenspenden in der Woche vom 2.10.2017 - 6.10.2017 gerne beim Hamerlingsaal angenommen.
Dank des Entgegenkommens der NÖ Genetik kann im Herbst 2018 wieder ein großer Flohmarkt in den Viehzuchthallen stattfinden.

Wer mithelfen möchte, kann sich gerne melden
 



Guides und Später suchten den Schatz beim Silberkamp

Am 07.05.2017 fand der PWK, der PatrullenWettKampf, der Guides und Späher (11-13jährige) bei sonnigem Wetter in Langenois statt. Die knapp 120 Kinder, in 20 Gruppen aufgeteilt, durften den Stamm der Pfadianer bei der Suche und beim Transport des sagenumwogenen Schatzes am Silberkamp zurück ins Lager unterstützen. Dabei galt es verschiedene pfadfindertypische Aufgaben, verpackt in die Rahmengeschichte, wie Erspähen, Rauchzeichen, Spurenlesen oder ein Tipi aufzubauen, zu erledigen. Außerdem wurde mit den Pfadianern die Blutsbrüderschaft geschlossen.
Unsere drei Patrullen (die coolen Rotfüchse, die chillenden Wölfe und die Pink Panthers) schlugen sich tapfer. Leider schlug das Wetter am späten Nachmittag um und so musste die Siegerehrung rasch über die Bühne gebracht werden. Mit schönen Erinnerungen kehrten alle Kinder wieder nach Zwettl zurück.

Ergebnisliste

zur Fotogalerie



Pfadfindergruppe Zwettl räumte ab

Gold und Silber bei Waldviertelbewerben

Beim RWK am 30.4.2017, den Waldviertelbewerben der Wichtel und Wölflinge in Gars konnten die Zwettler Wichtel (7-10jährige Mädchen) den 1. und 2. Platz erobern.
Die über 250 Kinder in 25 Gruppen hatten unter dem Motto „Puck und Mogli auf der Baustelle“ zahlreiche Aufgaben rund um das Thema Bau zu bewältigen. So galt es Bausteine zu transportieren und diese nach einem Plan aufzubauen, mit Fliesen kreative Muster zulegen, die erlernten Knoten konnten beim Aufziehen eines Kübels praktisch angewandt werden und viele andere Aufgaben waren zu bewältigen.
Natürlich war auch Pfaditechnik Teil des Wettkampfes wie Erste Hilfe, Bodenzeichen, Geheimschrift und Religion.
Dank der guten Organisation und der interessanten Aufgaben kehrten alle Kinder begeistert wieder nach Zwettl zurück.

Gesamte Endwertung
>> zu den Fotos
 

Am Bild v.l. Yvonne Doppler, Franziska Eschelmüller, Sara Lugauer, Neugschwandtner Katharina mit dem Leiterteam Silke Bachtrog, Laura Hennebichler und Sonja Hofmann



Klausur der Pfadigruppe Zwettl

Bei der Klausur der Pfadfindergruppe Zwettl konnten die Leiter-und Leiterinnen bei Spiel, Spaß und Geselligkeit wieder ihre Batterien aufladen.
Thematisch standen die Sommerlager der einzelnen Gruppen und der Flohmarkt im Mittelpunkt der Gespräche.
 



Die Pfadfinder auf den Weihnachtsmärkten

Von 8.-10.2016 und 16.-18.2016 Dezember haben die Pfadfinder auf den Weihnachtsmärkten in Zwettl und Sprögnitz-Sonnentor wieder ihre legendären Feuerflecken und Maroni angeboten. Durch das Zusammenhelfen aller Sparten sowie aller Pfadfinder, jung und alt, haben wir es geschafft alle Vorräte aufzubrauchen und allen Standbesuchern eine kulinarische Freude zu machen.


>> zu den Fotos
 




Weihnachten bei den Pfadfindern

Auch heuer feierten die Pfadfinder Weihnachten wieder in der Natur. Entsprechend des Alters gingen die einzelnen Gruppen in die Natur um dort in Ruhe und Besinnung die stillste Zeit im Jahr zu erleben.
Dabei wurden auch wieder die neuen Kinder mit dem Ablegen des Versprechens in die weltweite Pfadfinderbewegung aufgenommen.

Am 24. Dezember wurde wieder in der Waldrandsiedlung und einem Teilgebiet von Zwettl das Friedenslicht aus Bethlehem ausgetragen. Die Pfadfinder brachten wie bereits in den letzten Jahren dieses Lichtsymbol nach Zwettl.

>> zu den Fotos

 



Das Ende einer Ära

Pfadfinder verlassen Pfarrheim

Das Pfarrheim in Zwettl wurde Ende der 50iger Jahre unter Pfarrer Bauer errichtet. Nachdem Pfarrer Bauer auch der Gruppenfeldmeister der Pfadfinder war, durften auch die Pfadfinder beim Bau kräftig mithelfen.

Nach Fertigstellung des Pfarrheims, bekamen die Pfadfinder im 2. Stock einen Gruppenraum, in den 70iger Jahren bauten sich die Rover im Dachboden einen eigenen Raum aus.

Seit heuer ist die Roverbude im neuen Pfadfinderheim in der Kamptalstraße fertig, deshalb wurde die alte Bude ausgeräumt und in die neuen Räumlichkeiten übersiedelt.
Damit sind nun alle Sparten im Pfadfinderheim in der Kamptalstraße .
>> zu den Fotos
 



Start ins Arbeitsjahr 2016

Aufregung, Anspannung, Überwindung und Mut zum Abenteuer - so starten die Pfadfinder in das neue Pfadfinderjahr. Am 24.9. 2016 versammelten sich an die 100 Pfadfinder und Eltern im alten Steinbruch im Zwettltal zur „Überstellung“.

Viele Kinder wechseln altersbedingt in eine neue Sparte und finden sich jetzt bei den Wi/Wö, GuSP, CaEx oder RaRo wieder, wo sie mit neuen, altersentsprechenden Herausforderungen konfrontiert werden. Das wird bei dieser Feier sichtbar, spürbar und erlebbar.

Vom Rand des Steinbruchs waren Seile in die Mitte hinein gespannt, auf denen die aufgeregten Kinder und Jugendlichen zu ihren neuen Gruppen auf Seilrollen hinunter rasten. Von Startpunkten in 3, 8, 15 und 25 Meter Höhe an der Abbruchkante des Steinbruches braucht es eine Portion Mut und Überwindung vor den Augen der mitgekommen Eltern diese Herausforderung anzunehmen und den Schritt nach vorn in das gespannte Seil zu wagen um am Ende der Talfahrt von der neuen Gruppe aufgefangen und wohlbehalten wieder auf festen Boden gestellt zu werden. Bei den Eltern und den Kindern mischen sich Gefühle wie Erleichterung, Stolz, Freude und gewachsenes Selbstbewußtsein – „Ich hab’s geschafft, was machen wir als nächstes“.


Überstellt wurden:

Neu bei den Bibern sind:: Lugauer Lea, Neugschwandtner Karoline, Weinberger Franziska, Löschenbrand Julia

Von den Bibern zu den Wichteln/Wölflingen wurden überstellt: Neugschwandtner Alexander, Steineck Marvin, Wurz Emely, Pinto Maia, Gruber Lena, Eschelmüller Franziska, Löschenbrand Elisa

Neu bei den WI/WÖ WRS: Rauch Paul
Von den WI/WÖ zu den Guides wurde überstellt: Decker Daniela

Von den Wichteln in Zwettl wurden zu den Guides überstellt : Schierhuber Anja, Grünstäudl Valentina, Kuba Sophie, Steineck Nina, Hahn Anna

Neu bei den Wölflingen in Zwettl sind: Pauer Marvin, Grötzl Alexander, Rabl Finn

Zu den Spähern wurden überstellt: Hahn Felix, Hofmann Hannes, Berger Fabian, Prinz Moritz

Von den Guides/Spähern zu den Caravells/Explorern wurden  überstellt: Amon Julia, Hopfgartner Isabel, Mistelbauer Marlene, Traxler Leonie, Zeitelhofer Lisa, Schießwald Raphael, Brandstetter Hannes, Höbarth Nicolas, Meidl Lukas, Schierhuber Adrian, Brenner Thomas

Von den Explorern zu den Rovern wurden überstellt: Göschl Lorenz, Wittmann Johannes

>> zu den Fotos
 



Führungswechsel bei den Scouts

In der Chefetage der Zwettler Scouts gibt einen zweifachen Wechsel.

Der langjährige Gruppenleiter Josef Mayerhofer wird Obmann des Elternrates der aktiven Zwettler Kinder- und Jugendgruppe und löst dort den ebenfalls langjährigen Obmann Fritz Kolm ab. Bei der Generalversammlung präsentierten die Schüler der BHAK Zwettl ihr Maturaprojekt zum Thema "Freizeit gestalten - Abenteuer erleben"

 

Dem Elternrat gehören folgende weitere Personen an: Martina Wagner, Heidi Weinberger, Peter Hahn, Karl Loidl, Franz Schierhuber, Gerhard Zeugswetter und Anita Dürr.

Die Gruppenleitung übernimmt ein 6 köpfiges Team, dieses wird von Christian Wagner und Regina Wagesreiter geführt. Die weiteren Teammitgliederinnen: Hofmann Brigitte, Evelyne Loidl, Mittendorfer Elisabeth und Martina Volek.

Die Aufgabenteilung bleibt in der bewährten Form erhalten. Der Elternrat ist der Vorstand der Pfadfindergruppe und für die Schaffung der Rahmenbedingungen zuständig. In der Gruppe erfolgt in 7 Gruppen die Arbeit mit den rund 100 Kindern und Jugendlichen.

In den nächsten Wochen wird ein gemeinsames Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre erstellt.


>> zu den Fotos